Neuigkeiten

October 31, 2023

Der wachsende Trend der Tokenisierung von Finanzanlagen: Kapitaleffizienz, betriebliche Vorteile und Risikominimierung

Katharina Weber
WriterKatharina WeberWriter
ResearcherNikos PapadopoulosResearcher

Coinbase, ein führender Akteur im Bereich der Kryptowährungen, hat einen Bericht veröffentlicht, der die zunehmende Dynamik der Tokenisierung im aktuellen Hochzinsumfeld hervorhebt. Dieser Trend, bei dem es darum geht, das Eigentum an finanziellen Vermögenswerten auf einer Blockchain abzubilden, hat seinen Mehrjahreshöchststand erreicht.

Der wachsende Trend der Tokenisierung von Finanzanlagen: Kapitaleffizienz, betriebliche Vorteile und Risikominimierung

Beschleunigung der Akzeptanz

Laut Coinbase wird die Tokenisierung von Finanzanlagen in den nächsten ein bis zwei Jahren voraussichtlich noch weiter beschleunigt. Die Tokenisierung wurde 2017 zunächst für ihr Potenzial zur Digitalisierung illiquider physischer Vermögenswerte erkannt und hat sich nun auf Finanzanlagen wie Staatsanleihen, Geldmarktfonds und Pensionsgeschäfte ausgeweitet.

Dieser Wandel gilt als entscheidender Anwendungsfall für traditionelle Finanzinstitute und Coinbase geht davon aus, dass er zu einem wichtigen Aspekt des aufstrebenden Kryptomarktzyklus werden wird. Allerdings kann die vollständige Umsetzung dieses Konzepts noch ein bis zwei Jahre dauern.

Kapitaleffizienz und betriebliche Vorteile

Im Vergleich zu 2017, als die Opportunitätskosten bei etwa 1,0–1,5 % lagen, unterstreicht das aktuelle Umfeld mit Nominalzinsen über 5,0 % die durch die sofortige Abwicklung erzielte Kapitaleffizienz. Insbesondere Finanzinstitute profitieren von der Möglichkeit, Transaktionen im Gegensatz zum traditionellen T+2-Abwicklungszyklus sofort abzuwickeln.

Darüber hinaus ermöglicht die Tokenisierung die Durchführung von Vorgängen rund um die Uhr und stellt transparente Prüfaufzeichnungen bereit, wodurch das Potenzial von Zahlungen und Abrechnungen in der Kette erhöht wird.

Risiken minimieren und Missverständnisse ausräumen

Der jüngste Anstieg der kurzfristigen Anleiherenditen hat zu einem Anstieg renditesuchender Aktivitäten bei Privatanlegern geführt. Diese wachsende Nachfrage hat die Entwicklung von Protokollen vorangetrieben, die den Zugang zum tokenisierten US-Staatsanleihenmarkt ermöglichen, der in diesem Jahr um das Sechsfache gewachsen ist.

Darüber hinaus wurden in den letzten sechs Jahren falsche Vorstellungen über die Tokenisierung ausgeräumt, insbesondere unter Top-Führungskräften großer Institutionen. Auch das Kontrahentenrisiko hat sich dank der Möglichkeit atomarer Abwicklungen in den Szenarien „Lieferung gegen Zahlung“ und „Lieferung gegen Lieferung“ deutlich verringert.

Zukunftsausblick

Das Potenzial für Tokenisierungsmöglichkeiten ist enorm: Die Schätzungen reichen von 5 Billionen US-Dollar von Citigroup bis zu 16 Billionen US-Dollar von Boston Consulting Group bis zum Jahr 2030. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Zahlen Prognosen für die Ausweitung digitaler Zentralbankwährungen (CBDCs) beinhalten ) und Stablecoins.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Tokenisierung von Finanzanlagen ein wachsender Trend ist, der Kapitaleffizienz, betriebliche Vorteile und Risikominimierung bietet. Traditionelle Finanzinstitute erkennen zunehmend sein Potenzial und es wird erwartet, dass der Markt in den kommenden Jahren weiter wachsen wird.

About the author
Katharina Weber
Katharina Weber
About

Geboren in Österreich, verbindet Katharina gekonnt ihre Leidenschaft für Online-Casinos mit ihrem fließenden Deutsch. Als Lokalisiererin strahlt ihre Arbeit österreichische Gemütlichkeit und kulturelle Nuancen aus, die deutschsprachige Casino-Liebhaber anlocken.

Send email
More posts by Katharina Weber

Aktuellste Neuigkeiten

Shibarium: Blühende Gemeinschaft, beeindruckendes Wachstum und erhöhte SHIB-Verbrennungsrate
2024-02-16

Shibarium: Blühende Gemeinschaft, beeindruckendes Wachstum und erhöhte SHIB-Verbrennungsrate

Neuigkeiten